Riesen-Tablet AppSCREEN farbig

Das Riesen-Tablet AppSCREEN® bietet Interaktivität im Großformat. In weniger als fünf Minuten sind sie einsatzbereit.

Ganzer Artikel als PDF zum Download

Auspacken, einstecken und loslegen: Genau das funktioniert mit den XXL-Tabletsystemen von AppSCREEN®. Die gleichnamigen interaktiven Large Format Displays auf Android-Basis kommen, in einem Rollkoffer verpackt, per Spedition oder Kurier zum Einsatzort. Für den Aufbau benötigt man nicht mehr als fünf Minuten: An den Strom anschließen und ohne weitere Installationen oder Einrichtungen geht es los – Plug-and-play wie es sein soll.

„Digitale Anzeigesysteme, wie wir sie von Flughäfen, Bahnhöfen oder aus Geschäften kennen, sind heute normal“, sagt Geschäftsführer Markus Kopka. „Unser Konzept geht den nächsten logischen Evolutionsschritt. Die Riesen-Tablets funktionieren im Prinzip wie handelsübliche Consumer-Tablets und sind dem Nutzer damit sehr vertraut.“ So gut wie jeder trage Apps in Form eines Smartphones oder Tablets mit sich herum – zum Jahresende 2017 gab es mehr als 3,5 Millionen Apps im Google Playstore. Unternehmen haben längst erkannt, dass Apps einen zusätzlichen Nutzen schaffen und skalierende Absatzmärkte mit sich bringen. Daher sind Unternehmens-Apps als Marketinginstrument weltweit auf dem Vormarsch: Bereits 67 Prozent aller deutschen Unternehmen nutzen laut einer Studie von Adobe beispielsweise sogenannte Enterprise Mobile Apps.

Die Riesen-Tablets der Münchner Firma nutzen diesen Trend und die Content- sowie Anwendungsvielfalt: Dank der intuitiven Bedienung eignet sich AppSCREEN® sehr gut für den Einsatz am POS oder POI. Typische Einsatzgebiete sind Messen und Events, bei denen Unternehmen AppSCREEN®´s mieten oder kaufen, um ihre App zu präsentieren und zu promoten. Nun wollen die Münchner das Geschäft in der DACH-Region auf den Retailmarkt erweitern.

 

Moderne Technik für ein interaktives Erleben

Die Reizüberflutung stellen moderne Marketer vor immer neue Herausforderungen. Ein Riesen-Tablet, auf dem Apps oder andere Anwendungen in XXL ausprobiert oder genutzt werden können, ist jedoch noch immer ein Magnet. Ein haptischer Eindruck hinterlässt nachweislich deutlichere Spuren, weswegen die Bedeutung interaktiver Kommunikation enorm zunimmt – Körper und Geist hängen zusammen. Und AppSCREEN® bringt sie zusammen, indem sich die Münchner der sogenannten Gamification, dem Spieltrieb des Menschen, bedienen, um die Nutzeraktivität und das Nutzererlebnis zu erhöhen.

Vor einer Beratung oder einem Gespräch können dadurch vorab nützliche Informationen kommuniziert sowie die Interessen des Nutzers erfasst werden.

Zudem benötigt jedes Unternehmen junge Kunden. Die Affinität für moderne Technik der „Digital Natives“ ist um ein Vielfaches ausgeprägter. Sie nutzen die Apps intuitiv, ohne lang überlegen oder sich orientieren zu müssen. Das unterscheidet den AppSCREEN® laut Hersteller von anderen Infoscreens. Und je länger sich ein Interessent mit einem Produkt oder einer Marke beschäftigt, desto wahrscheinlicher wird eine Konversion. Des Weiteren weckt er die Neugier von Passanten.

 

46 Zoll zum Auftakt

Das Sortiment besteht derzeit aus einem 46 Zoll großen Multitouchdisplay auf einer Design-Stele mit einem Achtkern-64-bit-Prozessor, zwei Megabyte großem Arbeitsspeicher und einem 16 Gigabyte großen SSD-Speicher. Des Weiteren sind WLAN, LAN, Bluetooth 4.1 und zwei Lautsprecher integriert. Als zusätzliche Module können USB-In, HDMI-Out, Audio-Out bestellt werden. Ebenfalls optional, aber eigentlich unabdingbar, ist die Drehfunktion, mit der sich das Display um 90 Grad vom Porträt- in den Landscapemodus drehen lässt. Damit können nicht nur ausschließlich horizontal funktionierende Apps, sondern auch Videos im Vollbild optimal angezeigt werden. Dazu gibt es den passenden, speditionstauglichen Transportkoffer.

AppSCREEN® setzt beim Betriebssystem auf Android, obwohl Windows und Linux noch immer die dominierenden Systeme sind, wenn es um Digital Signage geht. Obwohl der Marktanteil an Windows-Phones lediglich 2,5 Prozent beträgt. Im Gegensatz dazu ist Android mit weltweit knapp 79 Prozent vertreten; auch das Angebot an Apps ist deutlich größer. Und diese entdecken Marketingmanager als wichtigen Marketingkanal, ein „must have“. Dank Android sei AppSCREEN® eine zukunftssichere Lösung, da keine weitere Technik nötigt sei, was auf lange Sicht Kosten spart.

Viel Wert legten die Münchner auf eine messetaugliche, robuste Bauweise: Wetterfest und nahezu sicher vor Vandalismus, ist die Stele im Bereich für Anwendungen im Innen- und Außenbereich geeignet; aufgebaut ist das System binnen weniger Minuten. Geplant sind derzeit noch weitere Größen zwischen 20 und 105 Zoll für die Wandmontage und als Einbaudisplay für Dekowände, Messedisplaywände, Tische und Verkaufstheken.

Alle Produkte werden in Deutschland hergestellt. Größere Stückzahlen sind auch kurzfristig verfügbar. Der Vorlauf bei Kauf von Auftragseingang bis zur Montage am Bestimmungsort beträgt circa drei Monate. Die XXL-Tablet-Lösungen werden – je nach Kundenwunsch – im Corporate Design sowie mit oder ohne Design-Stele realisiert.

Erschienen am 28.04.2018 in der Fachzeitschrift Werbetechnik.


Pressemeldung: XXL-Tablets von AppSCREEN mit individuellen Anwendungsmöglichkeiten Smart City auf der CEBIT in Hannover